kleines Logobild

Termine

Business Forum Qualität

11. und 12. September

Von der Produktentstehung über die Produktion bis zum Feldeinsatz − die Digitalisierung ermöglicht es, komplexe Produkte schnell zu entwickeln, kostengünstig in hoher Qualität zu produzieren und durch Anwendungserfahrungen vom Kunden kontinuierlich weiterzuentwickeln. Das Qualitätsmanagement bildet in allen Phasen das Bindeglied zwischen physischer und virtueller Welt.

Das »Business Forum Qualität« diskutiert am 11. und 12. September die Potenziale der Digitalisierung für das Qualitätsmanagement. Referenten aus Industrie und Forschung zeigen anwendungsnah anhand konkreter Umsetzungsbeispiele die Trends und Best Practices rund um den Digitalen Zwilling auf und schaffen damit einen Raum zur Diskussion.

Die Vortragsthemen:

5G – Innovationsmotor für die Industrie: Mit 5G als Bindeglied zwischen physischer und virtueller Welt, verschmilzt die klassische Automatisierungstechnik mit moderner Informationstechnologie. Dies führt zu neuen Architekturen und Konzepten in der Fertigung und damit zu neuen Möglichkeiten, wie zukünftig Produkte entwickelt, gefertigt, ausgeliefert und gewartet werden.

Produktentwicklung – Maßnahmen und Wirksamkeit in der Qualitätsplanung: Im Vortrag wird über die Meilensteine der Fahrzeughersteller sowie Zulieferer, der unterstützenden Methodik mit wirksam gestalteten Smart-Tools berichtet.

Smarte Wege der Qualitätssicherung: Neue Technologien wie Augmented Reality und Analysemöglichkeiten wie Machine Learning tragen dazu bei, Qualitätsparameter effizienter zu überwachen und somit zu einer Steigerung der Qualität beizutragen.

Wie Datenbrillen Mehrwert für Kunden schaffen: Der Geschäftsbereich „Transport & Metal“ bei Henkel Adhesive Technologies hat Erfahrung mit Datenbrillen gemacht. Diese Technologie bietet heute schon Mehrwert für Kunden.

From Data to Action – Digital Twin für den gesamten Lebenszyklus: Die Komplexität bei Planung, Ausführung und Betrieb von Turnkey-Bahn-Infrastrukturprojekten steigt kontinuierlich. Der Einsatz eines „Digital Twin“ über den gesamten Lebenszyklus des Bahnsystems zeigt, wie Siemens Mobility bei der virtuellen Planung des Projekts vorgeht und damit das Risiko von Verzögerungen bei der Planung und Installation verringert.

Mit Actionable Machine Learning zur Qualitätsvorhersage: Qualität mittels Datenanalyse vorhersagen. Tim Eschert von Fero Labs verdeutlicht anhand einer Case Study, was Machine Learning ermöglicht.

Ansprechpartner Business Forum Qualität:

Timo Heutmann

Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Telefon: +49 241 8904-245

timo.heutmann@ipt.fraunhofer.de

Ort:                  Aachen

Bild: Data Analytics ist Bestandteil des digitalen Zwillings. Foto: Fraunhofer IPT